Mein erster Maxirock

Mein erster Maxirock

-Mein erster Maxirock enthält Werbung durch Nennung der Bezugsquellen-
Guten Morgen, ihr Lieben,
schon lange wollte ich mir einen Maxirock, der tatsächlich bis zu den Knöcheln geht, nähen. Pssst, kurze Bemerkung am Rande, das Maxikleid steht auch noch aus. Irgendwie hat mir aber immer der passende Schnitt gefehlt bzw. ich dachte, wenn man nicht so groß ist, könne man diese Länge nicht tragen. Pustekuchen!

Ich freue mich enorm, dass ich es beim Palloncino (kurze Version hier) endlich gewagt habe. So darf ich euch heute meinen ersten Maxirock zeigen. Genäht habe ich ihn aus einem dünnen Baumwolljersey mit Streifenmuster. Selbstverständlich ist er dunkelblau. Alles andere wäre doch erstmal zu viel des Guten gewesen. Den Jersey habe ich bei Sanetta im Outlet gekauft und war schon beim Anfassen von der Qualität begeistert! Ich kann nur so viel verraten, dass ich ihn bereits zwei Mal für andere Projekte nachgekauft habe.

Dank der Faltenlegung und des dünnen Stoffes fällt auch der Maxirock sehr sehr schön. Das einzige, worüber ich mir noch nicht ganz schlüssig bin, ist, zu welchem Anlass ich ihn zum ersten Mal tragen werde. Über eure Vorschläge hierzu freue ich mich sehr. Nochmals vielen lieben Dank an Diana von Pea aus Schilde für dieses wundervolle Schnittmuster, ich habe bereits mindestens zwei Herbstkombinationen im Kopf, die ich am Ende des Sommers angehen möchte.

Schnittmuster: Rock Palloncino von Pea aus Schilde als Dreh-Variante, Maxi-Länge
Material: Streifenjersey von Sanetta
Linkparty: Donnerstag du für dich

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.