Mein Blouson aus Oilskin

Mein Blouson aus Oilskin

-Mein Blouson aus Oilskin enthält Werbung durch Nennung der Bezugsquellen-
Guten Morgen, ihr Lieben,
ich dachte ja nicht, dass es noch Stoffe gibt, die ich noch nicht unter meinen Maschinchen hatte. Bei Oilskin ist das aber tatsächlich der Fall. An diesem Modestoff kam nämlich auch ich nicht vorbei und nähte mir also einen Blouson.

Dafür habe ich den Schnitt Bennie von Zierstoff gewählt, da dieser bereits auf ein komplettes Futter ausgelegt ist und ich somit nicht viel am Schnitt ändern musste. Oilskin ist nämlich relativ dünn für die kalte Jahreszeit, da macht es auf jeden Fall Sinn, ihn bei Übergangsjacken zu füttern und bei Winterjacken auch mit einem Wärmevlies zu versehen.

Oilskin lässt sich tatsächlich wunderbar nähen, die Nadel gleitet nur so durch den Stoff. Was ich sehr mag, ist dieser leichte Knitter-Vintage-Look, der sich durch Bügeln mit einem Baumwolltuch auch wieder wunderbar glätten lässt. Mir gefällt aber diese Optik sehr, so habe ich auf das Bügeln nach dem Wenden verzichtet.

Die Arm- und den Saumabschluss habe ich mit den geliebten CuffMe-Bündchen aus dem Hause Albstoffe versehen. Diese sind von meiner Tatjana (hier gezeigt) übrig geblieben. Die Bliss-Kollektion mit ihren Herbsttönen passt hervorragend zu meinem tannengrünen Farbton. Noch ein bisschen Senf und Braun dazu und fertig ist mein herbstlicher Blouson.

Da kommt dann auch tatsächlich der Wunsch nach einem richtigen Winterparka auf … mal schauen, ob ich ihn mir noch dieses Jahr vornehme … wie gefällt auch mein Blouson aus Oilskin?

Herzlichste Grüße,

Schnittmuster: Blouson Bennie von Zierstoff
Material: Oilskin in tannengrün von Zierstoff, CuffMe aus der Bliss Kollektion von Albstoffe und Hamburger Liebe, Futter aus dem Fundus
Linkparty: Donnerstag du für dichSew Lala

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.