Der Indibär und das Babygeschenk

Der Indibär und das Babygeschenk

-Der Indibär und das Babygeschenk enthält Werbung durch Nennung der Bezugquellen-
Guten Abend, ihr Lieben,
letzte Woche hab ich eine wunderschöne Überraschung erlebt, eine Freundin, von der ich schon länger nichts mehr gehört habe, erzählte mir, dass sie bald Nachwuchs erwarte. Und wie ihr wisst, liebe ich es, schöne Babygeschenke zu nähen.

Den Indibär, die neue Stickdatei von Emmapünktchen, habe ich schon vor ein paar Wochen auf Noahs neuem Shirt platziert. Als aber die wunderschöne Nachricht meiner Freundin kam, musste ich die Datei einfach nochmals sticken. Sie passt so gut zu kleinen und großen Kämpfern!

Ich nähte die Babyjacke JaWePu von Schnabelina und die Zipfelmütze von Klimperklein. Letztere bekam die Federn, die sich beim Bären am Kopfschmuck befinden, noch separat gestickt. So sieht man gleich, dass diese beiden Sachen zusammengehören. Es hat mir so viel Freude bereitet, dieses Babygeschenk zu sticken und zu nähen und ich bin so gespannt, was meine Freundin dazu sagen wird!

Für unseren großen habe ich ein schlichtes Streifenshirt nach dem Schnittmuster Basix von from heart to needle genäht. Auch hier passt der Indibär wunderbar zu den Grüntönen! Dreimal dürft ihr raten, wer vor kurzem einen passenden Feder-Kopfschmuck nähen durfte 🙂 genau …

Aber das ist noch nicht alles: weitere Chiptäschchen haben es bei der lieben Anja in den Shop geschafft und so darf ich euch heute noch das Bärchen zeigen. Zwischen den Ohren kann man wunderbar einen Einkaufswagen-Chip einlegen, so erfüllt der Schlüsselanhänger gleich mehrere Aufgaben. Ich mag die Ideen und Designs von Emmapünktchen einfach so sehr!

Herzlichste Grüße,

Stickdateien: Indibär und Chiptäschchen von Emmapünktchen
Schnittmuster: JeWePu von Schnabelina, Zipfelmütze von Klimperklein, Basix von from heart to needle
Material: dunkelblauer Sweat, Streifenjersey und passende Bündchen stammen alle aus meinem Fundus
Linkparty: Kiddikram

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.