Mein maritimes Kleid für den Herbst

Mein maritimes Kleid für den Herbst

-Mein maritimes Kleid für den Herbst enthält Werbung durch Nennung der Bezugsquellen-
Guten Morgen, ihr Lieben,
ein längeres Ballonkleid mit langen Ärmeln lässt sich im Spätsommer wunderbar barfüßig und mit unbedeckten Beinen tragen, im Herbst mag ich es sehr mit einer Leggins darunter.

So habe ich euch heute ein gutes Beispiel mitgebracht: die Mathilda als Kleidvariante von Kreativlabor Berlin. Diese habe ich aus einem maritimen, jeansblauen Jersey mit kleinen weißen Ankern und roten Herzchen genäht. Die vordere Passe, sowie die Armbündchen sind aus einem hellblau melierten Jersey. Beim Halsausschnitt hingegen habe ich wiederum auf den Hauptstoff zurückgegriffen.

Besonders hervorgehoben habe ich meine Mathilda durch einen Tunnelzug am Saum, durch den ich ein Jerseyband aus dem Kombistoff gezogen habe. Dieses habe ich leicht gedehnt und mit einer Schlaufe versehen. So erhält die Mathilda einen ballonförmigen Abschluss, was mir persönlich sehr gut gefällt.

Die extra langen Armbündchen geben dem Kleid gleich einen kuscheligeren Charakter, man möchte sich direkt darin einmummeln und das, obwohl es aus Jersey ist.

Mittlerweile trage ich mein maritimes Kleid für den Herbst natürlich nicht mehr barfüßig, sondern mit einer langen Leggins oder einer dünnen Strumpfhose und Schnürschuhen.

Die Fotos sind auf Norderney entstanden in einer dieser typischen Seitenstraßen, die so wunderschön gepflastert sind. Die warme Abendsonne tut ihr übriges.

Ich grüße euch ganz herzlich,

Schnittmuster: Mathilda als Kleidvariante von Kreativlabor Berlin
Material: maritimer und melierter Jersey aus dem Fundus
Linkparty: Donnerstag du für dichSew Lala

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.