Tutorial 6: Das Autospiel

Hallo, ihr lieben Leserinnen und Leser,

heute ist der Tag, an dem ich euch ein Tutorial für unsere Kids zeigen möchte: das Autospiel. Dieses wird genäht und besteht aus einer Matte, sowie diversen Kleinteilen, die man mittels Klettverschluss an unterschiedlichen Stellen auf der Unterlage anbringen kann. In meinem Beispiel habe ich mich für Tiere entschieden, da sich dieser Motivstoff von Riley Blake (von hier) wunderbar dafür eignet. Man kann genauso gut Fahrzeuge, Buchstaben und Zahlen, Häuser, Menschen, etc. wählen. Euren Ideen sind keine Grenzen gesetzt!

Wenn ihr eine Autostrecke vor euch habt – beispielsweise in den Urlaub – bietet sich dieses Spiel hervorragend an, denn ihr könnt es für die ganz Kleinen (die noch rückwärts fahren) an der Vorderseite ihres Autositzes befestigen und für die größeren Kinder an der Rückseite des Vordersitzes. Die Kleinsten haben einfach ganz viel zum Schauen, während die Größeren die Teile anfassen und versetzen können. So ist für jedes Alter etwas dabei. Bitte achtet darauf, dass die Teile für die Kleinsten entweder nicht in deren Radius liegen oder so groß sind, dass sie sich daran nicht verschlucken können!

Für das Autospiel braucht ihr:

  • einen oder mehrere Motivstoffe
  • viele bunte Stoffreste
  • 1 Stoffstück (Matte) 60cm x 40cm
  • Schrägband 50cm
  • Klettverschluss
  • Bügelvlies
  • individuelle Webbänder/Zackenlitzen/… zum Verzieren
  • sowie: eure Nähmaschine, ein Bügeleisen, eine Stoffschere und natürlich Garn

1) Schneidet aus eurem Motivstoff verschiedene Motive (hier: Tiere) mit einer ca. 1cm breiten Umrandung aus und sucht etwas größere, passende Stoffreste als doppelten Untergrund. Bügelt das Bügelvlies nach Herstellerangaben auf die Rückseite eurer Motive und schneidet den Rand nochmals um 3mm ab.

2) Legt das Motiv (Achtung: noch nicht festnähen!) auf den doppellagigen Untergrundstoff (dieser liegt rechts auf rechts) und näht mit ca. 1cm Abstand um das Motiv herum nur den Untergrundstoff fest. Lasst dabei eine Wendeöffnung von 4-5cm (bei ganz kleinen Motiven entsprechend weniger). Kürzt mit der Stoffschere die Nahtzugabe bis auf 5mm.

3) Schneidet vom Klettband je 1cm breite Stückchen ab – so viele, wie ihr Motive habt. Wendet den einfarbigen Untergrundstoff auf die rechte Seite und bügelt die Nahtzugabe der Wendeöffnung nach innen. Anschließend näht ihr das Klettband auf der Rückseite fest. Nun wird die Nahtzugabe geschlossen (das könnt ihr entweder von Hand mit dem Blindstich machen oder – wie ich – einfach mit der Nähmaschine). Als nächstes näht ihr euer Motiv knappkantig auf dem passenden Untergrundstoff fest.

4) Wiederholt dies bei all euren Motiven. Das sieht schön bunt aus.

5) Jetzt bereitet ihr die Matte vor: Lege diese mit der rechten Seite nach oben vor dich hin. Du bearbeitest nur die rechte Hälfte (30cm x 40cm) von ihr. Diese kannst du nun ganz nach deinem Thema verschönern: ich habe mich – passend zu den Tieren – für verschiedene Landschaftsformen entschieden: Wasser, Wolken, einen Baum, Gras, Weide und einen See. Nähe deine Ideen auf diese rechte Seite auf. Bevor du die Gegenstücke des Klettbandes darauf festnähst, lege deine Motive ein Mal probeweise auf, um zu schauen, wie es am besten für dein Thema passt.

6) Im nächsten Schritte bereitest du die Henkel deines Autospiels vor. Dafür teilst du das Schrägband in 4 gleich lange Teile (hier 12,5cm), schlägst einen kurzen Abschluss desselben nach innen und nähst es längs und an der kurzen Seite links auf links aneinander. Anschließend befestigst du zwei Stückchen Klettband plus Gegenstücke an den Henkeln.

7) Die eben fertiggestellten Henkel legst du – wie auf dem Bild – auf die linke Hälfte deiner Matte, wobei jeweils die offenen Kanten aufeinander liegen. Ich habe je 2 im Abstand von 8cm zur Außenkante und Mittellinie angebracht, da die Metallstäbe der Kopfstütze in unserem Auto 14cm auseinander sind. Einfache Berechnung: (30cm – Abstand der Metallstäbe): 2 = Abstand der Henkel von der linken Außenkante und der Mittellinie. Falte die Matte nun rechts auf rechts entlang der Mittellinie und nähe sie rundherum fest. Vergiss dabei deine Wendeöffnung nicht. Ebenso brauchst du die gefaltete Seite nicht vernähen. Daraufhin wendet du deine Matte, formst deren Ecken schön aus und bügelst sie. Steppe rundherum knappkantig ab, dabei wird die Wendeöffnung automatisch verschlossen.

8) Zum Schluss bringst du deine Motive auf der Matte an und befestigst sie an der Kopfstütze deines Autositzes.

Herzliche Gratulation! Dein Autospiel ist fertig!

Mit diesem Tutorial wünsche ich dir und deinen Kindern angenehmere und unterhaltsamere Autofahrten,

herzlichst,

Schrift

P.S.: Dieses Tutorial verlinke ich bei SewMini und Kiddikram.

Schreibe einen Kommentar