Meine Tasche Greta in Patchworkdesign

Meine Tasche Greta in Patchworkdesign

-Meine Tasche Greta in Patchworkdesign-
Guten Morgen, ihr Lieben,

es ist wieder Zeit, euch eine neue Tasche zu zeigen – die besondere Handtasche Greta von Kreativlabor Berlin. Sie sticht durch das Patchwork-Design total hervor. Ja, man sieht, sie ist aufwendiger zu nähen, aber wenn man einmal den Dreh heraus hat, geht es ganz leicht. Der Zuschnitt der einzelnen Streifen hat bei mir fast länger als das eigentliche Nähen gedauert.

Die Anordnung der Streifen finde ich sehr schick, das sieht man nicht alle Tage. So wollte ich dafür auch einen bzw. mehrere besondere Stoffe verwenden und habe zu den Stoffresten meines Jahresquilts gegriffen. Die Reihe Paperie von Amy Sinibaldi gefällt mir auch bei Taschen sehr gut, da die Muster so dezent und wunderbar aufeinander abgestimmt sind.

Die Handtasche besitzt eine gute Größe, um alles wichtige unterzubringen, ohne eine Riesen-Tasche am Arm bzw der Schulter hängen zu haben. Die Schultergurte habe ich aus demselben Material wie das Taschenunterteil genäht, ein grau-melierter Jeansstoff, der schön robust ist.

Die Greta lässt sich mithilfe eines Reißverschlusses schließen, so dass alle wichtigen Dinge geschützt sind. Wer möchte, kann auch im Innern eine kleine Reißverschlusstasche einnähen.

Meine Tasche Greta in Patchworkdesign darf mich nun zu besonderen Anlässen begleiten. Sie wird so oder so zum Hingucker 🙂 Geht es euch nicht ähnlich: ich vermisse tatsächlich etwas den Taschensewalong … dabei habe ich laut meines Mannes wirklich genug (er würde sagen: viel zu viele) Taschen … er hat natürlich recht, aber eine schöne Tasche zu verschenken, das ist doch auch etwas Schönes 😉
Ich grüße euch lieb,

Schnittmuster: Tasche Greta von Kreativlabor Berlin
Material: Patchwork-Design außen aus der Serie Paperie von Amy Sinibaldi für Art Gallery Fabrics, grauer Jeansstoff, sowie rosa-farbene Baumwolle aus dem Fundus
LinkpartyRums 10/18

Schreibe einen Kommentar