Mein Februarblock Bright Hopes

Mein Februarblock Bright Hopes

-Mein Februarblock Bright Hopes-
Guten Morgen, ihr Lieben,

heute ist es wieder an der Zeit, euch die kleinen, aber sehr feinen Quiltblöcke des Jahresquiltalongs für den Monat Februar zu zeigen. Bei all den bunten Projekten rund ums Kleidernähen darf für mich das Patchworken nicht fehlen. Ähnlich wie die Stoffauswahl bei mir eher ruhig, schlicht und dennoch fein ist, kann ich beim Patchworken wunderbar entspannen. Abwechslung im Nähen tut einfach gut!

Der Februarblock, den Nadra von Ellis and Higgs vorgestellt hat, ist auf den ersten Blick ein sehr einfacher Block. Dennoch enthält er eine Nähvariante, die ich bislang nicht kannte. Und zwar wird er aus Teilnähten genäht und muss somit verriegelt werden. Hat man einmal verstanden, wie dies funktioniert, kann man bei diesen Blöcken wunderbar die Methode „chain-piecing“ üben, also immer denselben Arbeitsschritt bei allen Blöcken hintereinander weg.

Sie sind nicht nur schnell zugeschnitten, sondern auch gut zu nähen und sehen dennoch schick aus!

Mein Februarblock Bright Hopes enthält wiederum den Hintergrundstoff in silbergrau, der sich aber dieses Mal nicht am Rand, sondern direkt in der Mitte befindet. Die beiden Motivstoffe – ein farbenfroher und ein schlichter – bilden den Rahmen darum. Da ich ja bereits im Januar erwähnt habe, dass ich etwas weniger Blöcke pro Monat vernähe, habe ich 12 an der Zahl genäht. Diese passen dann genau zu den 8 vom Januar. Ich freue mich schon darauf, wie es im März weitergeht!

Herzliche Grüße,

Schnittmuster: Anleitung von Nadra von Ellis and Higgs
MaterialMusterstoffe von Charleston über Art Gallery Fabrics von Amy Sinibaldi, gekauft im Fat Quarter Shop, Moda Bella Solids silbergrau von Patchwork-NMKB
Linkpartys: Februarblock Ellis and Higgs, Modern Patch Monday

Kommentare (2)

  • Deine Farben für den Bright Hopes finde ich sehr schön. Es ist interessant wie gut die Häuser im Rand aussehen.

    Antworten
    • Sara

      Liebe Annette, vielen lieben Dank, ich bin auch ganz angetan 🙂 Liebe Grüße, Sara

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.