DIY gegen Novemberblues - Tutorial Hexagonuntersetzer

DIY gegen Novemberblues – Tutorial Hexagonuntersetzer

-DIY gegen Novemberblues – Tutorial Hexagonuntersetzer-
Hallo, ihr Lieben,
um dem häufig so farblosenen und manchmal auch tristen November Freude und Farbe zu verleihen, hat die liebe Dorthe von Lalapatchwork sich eine wunderbare Idee einfallen lassen, die sie dieses Jahr schon zum zweiten Mal initiert hat: einen Bloghop durch verschiedene DIY-Blogs mit lauter Anregungen, DIY-Ideen und Freebies, um uns allen den November schöner zu gestalten und auch die Vorfreude auf Weihnachten zu vergrößern. Da ist für den ein oder anderen doch auch sicher das passende Weihnachtsgeschenk dabei!?

Ihr könnt euch also vorstellen, dass meine Freude riesig war, als Dorthe mich fragte, ob Sara&Tom ein Teil davon sein wollte. Gerne sagte ich ihr zu und relativ schnell kam auch meine Idee dazu auf. Es sollte etwas sein, was man im Alltag – gerade in der kalten Jahreszeit – gut brauchen kann, was einfach zum Nacharbeiten ist und was natürlich mit meiner Leidenschaft für schöne Stoffe und Nähen zu tun haben sollte.

Im Sommerurlaub habe ich ein großes Hexagonpanel von Hand genäht, bei dem ein paar wenige übrig geblieben sind. Wie es bei Stoffserien so ist, passen diese genau zueinander und wenn man es nicht total kunterbunt mag, ist es nicht so einfach, diese paar erneut zu kombinieren. Damit diese nicht in der Schublade verschwinden, sondern auch einen besonderen Platz erhalten, habe ich mir folgendes Tutorial für euch überlegt:

DIY gegen Novemberblues - Tutorial Hexagonuntersetzer

Ihr benötigt:
– einen Rest Bastelfilz (hier 5mm dick)
– 3 Hexagons, die bei einem größeren Projekt übrig geblieben sind und die ihr bereits auf einen Karton geklebt/ geheftet habt
– eine 12cm-Kreisschablone
– eine Stoffschere, Textilkleber, eine Stecknadel und eure Nähmaschine

DIY gegen Novemberblues - Tutorial Hexagonuntersetzer

Schneidet den Filz anhand der Schablone aus und markiert euch den Mittelpunkt mit einer Stecknadel. Näht die drei Hexagons von Hand aneinander. Dazu gibt es so viele Tutorials im weiten Web, dass ich dies nicht extra zeige.

DIY gegen Novemberblues - Tutorial Hexagonuntersetzer

Bügelt die Hexagons flach und entfernt vorsichtig den Karton dazwischen. Anschließend werden sie erneut gebügelt. Tragt ein wenig des Textilklebers auf die linke Seite der Hexagons auf und positioniert sie so auf dem Filz, dass die beiden Mittelpunkte sich treffen.

DIY gegen Novemberblues - Tutorial Hexagonuntersetzer

Steppt die Hexagons mit eurer Nähmaschine auf den Filz auf.

DIY gegen Novemberblues - Tutorial Hexagonuntersetzer

Herzlichen Glückwunsch, fertig ist euer Hexagonuntersetzer!

DIY gegen Novemberblues – Tutorial Hexagonuntersetzer – Er ist schön groß, so dass gerade in der kalten Jahreszeit eine große Tasse warmen Kaffee oder Tee perfekt darauf passen.

Gestern war Emma von Frühstück bei Emma an der Reihe, na, habt ihr vorbeigeschaut? Für morgen empfehle ich euch, einen Zwischenstop bei Michaela von Müllerin Art einzulegen und zu schauen, was sie für euch vorbereitet hat. Bei Dorthe findet ihr alle teilnehmenden Blogs.
Auf ein schönes DIY für die kalte Jahreszeit,

Linkparty: RUMS#47/17

Kommentare (6)

  • Liebe Sara,
    ganz lieben Dank für deine schöne Idee! Diese kleinen Untersetzer sind schnell gemacht und sehen sehr hübsch aus!
    Liebe Grüße
    Dorthe

    Antworten
    • Sara

      Ich danke dir, liebe Dorthe, für diese wunderschöne Aktion und dass ich teil davon sein durfte!
      Liebe Grüße, Sara

      Antworten
  • Ach, das ist eine bezaubernde Idee. Ich habe von allem da 🙂 Werde das mal demnächst angehen. Herzlichen Dank für die Anregung. LG. Susanne

    Antworten
    • Sara

      Ganz lieben Dank und viel Freude beim Nachnähen!

      Antworten
  • Das ist eine schöne und schnell umzusetzende Idee und zusammen mit einer hübschen Tasse und einem schönen Tee auch ein klasse schnelles und doch selbstgemachtes Geschenk. Danke für Idee und Anleitung!
    LG, Sandra

    Antworten
    • Sara

      Ganz lieben Dank, liebe Sandra!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar