Ein Sommergewitter kann so schön sein

Ein Sommergewitter kann so schön sein

-Ein Sommergewitter kann so schön sein-
Ihr Lieben,
ja, wer mag sie nicht!? Die erfrischenden, wohltuenden Sommergewitter, nach denen man das Gefühl hat, man könne wieder richtig durchatmen. Dann sitze ich meist an der offenen Balkontüre und schaue mir das rege Treiben an und genieße das laute Prasseln.

Ähnlich erging es mir, als die liebe Sonja von from heart to needle im Sommer ihren neuen Sweatjackenschnitt vorgestellt hat. Erfrischend neu, super cool und einfach total vielseitig. Schon während des Probenähens entstanden so viele wunderschöne Teilchen, dass man sich für Mädchen und Jungs kaum satt sehen konnte. Für uns ist es auch DER Schnitt dieses Herbstes. Ich nähte insgesamt 4 Exemplare, von denen ich euch heute zwei zeigen werde.

Als erstes präsentiere ich euch ein eher schlichtes Sommergewitter, das ohne viel Blimblim daherkommt. In den Farben grau und blau gehalten ist diese Jacke der optimale Begleiter für den Herbst, da sie sich mit so viel kombinieren lässt. Sie enthält – wie alle meine Jacken – eine gefütterte Kapuze, dann die Knopfleiste und als Saumabschluss ein Bündchen. Durch die Schlichtheit trägt der Minimann diese Jacke tatsächlich am häufigsten.

Unser zweites Sommergewitter entstand aus einer Idee beim Probenähen, diese Jacke als Wendeweste zu nähen. Ich habe sie innen mit Jersey gefüttert, allerdings einen normalen Reißverschluss verwendet, so dass sie nicht wendbar ist. Aber gerade das Sommergewitter als Weste gefällt uns so gut. Jetzt, im Herbst, trägt der Minimann sie am liebsten mit einem Langarmshirt darunter und so langsam fängt er an, den Reißverschluss selbst aufzumachen. Die Farben – türkis und blau – machen die Weste zu einem richtigen Hingucker und der wunderschöne Loveboat-Jersey aus der ersten Stoffreihe hat hier wunderbar seinen Patz gefunden.

Ein Sommergewitter kann so schön sein und in unserem Fall sogar zwei noch viel schöner. Mittlerweile heißt unsere Lieblingsbeschäftigung im Park Kastanien sammeln – nicht, um sie zu schönen Figuren umzubauen, dazu ist der Minimann noch etwas zu klein, sondern einfach um des Sammelns willen. Daheim verschwinden sie dann zwischen den Duplosteinen, so dass die Mama abends auch eine schöne Beschäftigung hat 🙂
In diesem Sinne – herzliche Herbstgrüße,

Schnittmuster: #Sommergewitter von From heart to needle
Material: Chevron-Sweat vor langer Zeit bei Dawanda gekauft, Loveboat-Jersey von Cherrypicking Anke, Sweatreste  und Bündchen aus dem Fundus
LinkpartysSewMiniMade4Boys und Kiddikram

Schreibe einen Kommentar