Meine Septembertasche

Guten Morgen, meine lieben Leser/Innen,

heute zeige ich euch das Ergebnis der Monatsaufgabe beim Taschensewalong2016 von Greenfietsen. Mit dem Motto „Shopping Queen – Näh dir deinen Geldbeutel“ war ich sehr zufrieden, da mein Portemonnaie durch die häufige Benutzung einfach nicht mehr schön aussah. Beim Schnittmuster entschied ich mich für den Geldbeutel „Arved“ vom Kreativlabor Berlin, der es mir bereits bei seiner Veröffentlichung im Juli diesen Jahres sehr angetan hatte. Gesagt, getan, erstand ich den Schnitt und wusste dieses Mal auch gleich, welche Stoffe ich verwenden wollte.

Passend zu einigen meiner Taschen entschied ich mich für den grauen Moskau als Außenstoff und kombinierte diesen mit den wunderschönen Baumwollstoffen der Serie Paperie von Amy Sinibaldi, welche ich mit einem Bügelvlies verstärkte. Um den Geldbeutel auch äußerlich etwas aufzupeppen, brachte ich ein Stück des Innenstoffes, sowie eine Zackenlitze und ein Handmade-Label darauf an. Als Verschlussvariante entschied ich mich für den Gummi. „Arved“ stellte sich als richtiges „Raumwunder“ heraus, da nun neben des Geldes alle meine Karten und Ausweise ihren Platz finden. Dabei ist er klein und handlich, so dass ich den Überblick habe und genau weiß, wo ich was finde.

Eines kann ich versprechen: mit so einem schicken Geldbeutel macht das Shoppen noch mehr Spaß 😉

Habt es fein,

Schrift

Schnittmuster: Arved von Kreativlabor Berlin
Material: grauer Moskaustoff von Farbenmix, Accent-Stoffe „Paperie“ von Amy Sinibaldi, Bügelvlies Freudenberg S320
Linkpartys: RUMS#37/16,  Taschensewalong2016 und Kreativlabor Berlin

Schreibe einen Kommentar