S wie sommerliches Stillkleid

Ihr Lieben,

zurück aus dem Urlaub zeige ich euch heute meinen Beitrag zu 12lettersofhandmadefashion. Die Bloggerin hinter Fairy Likes, die den besonderen Namen „Fee“ trägt, zog für den August den Buchstaben „S“. Ein Buchstabe, der – wie ich finde – viele Variationsmöglichkeiten bietet: Sommer, Sonne, Strand, Stillen, Schwangerschaft, Sweatshirt, Sweathose, Shirt, Shorts, … Ich glaube, diese Monatschallenge ist für alle Teilnehmenden gut zu bewältigen.

Nachdem ich euch vor 3 Wochen mein Tutorial für ein Stillshirt veröffentlicht habe, ist es an der Zeit, euch eine abgewandelte Form davon zu präsentieren: S wie sommerliches Stillkleid. Schaut selbst:

Wie ich euch ja bereits versprochen habe, lässt die Anleitung sich auf jedes beliebige Oberteil-Schnittmuster anwenden. Also nahm ich das Top von MaLotty, nähte die zweigeteilte Vorderseite und bastelte ein Rockteil daran, welches ich am Saum gecovert habe. Der Hals-, sowie die Ärmelausschnitte wurden mit demselben fruchtigen Jersey eingefasst wie das übrige Kleid. Ihr seht: wenn man das Stilloberteil aus demselben Stoff vernäht, wirkt es auf den ersten Blick gar nicht wie eines, sondern geht als leichte, luftige Sommervariante durch.

Den Stoff meines Kleides habe ich bei Sanetta gekauft. Der Grundschnitt ist das Top MaLotty von Kibadoo.

Mit meinem Kleid bin ich nicht nur bei der 12lettersofhandmadefashion-Aktion dabei, sondern auch bei RUMS#33/16 und außerdem verlinke ich mich bei der Kugelbauch-Linkparty.

Sommerliche Grüße,

Schrift

Schreibe einen Kommentar