Mein maritimes Latzshirt

Ihr Lieben,

nachdem nun das Wetter allmählich schöner wird, werden wir – das heißt: mein Mann und ich mit dem Minimann im Gepäck – diverse Nähprojekte zunehmend draußen ablichten. Einen kleinen Einblick konntet ihr bereits bei meiner Marla (hier) bekommen.

Heute zeige ich euch ein Ebook, welches ich zum ersten Mal genäht habe. Es ist das Latzshirt vom Goldkrönchen. Dieses habe ich gewählt, da ich weiter auf der Suche nach schönen, praktikablen Schnitten zum Stillen bin. Die Variante mit der eckigen Klappe hat es mir sehr angetan und an alle stillenden Mamis: ja, es eignet sich hervorragend dafür.

Ich habe dunkelblauen Jersey (vom Stoffmarkt) als Hauptstoff, geringeltes Bündchen (von Stick&Style) und maritimer Jersey (von Dawanda) miteinander kombiniert. Den Kragen habe ich selbst an den Latz gebastelt und mit blauer Spitze versehen. Dieser lässt sich mit einem KamSnap verschließen, der durch eine Jersey-Schleife aufgehübscht wurde.

Na, was meint ihr zu diesem Stillshirt? Ich mag maritim ja total (und meine beiden Männer auch). Ich freue mich, euch bald noch mehr Ergebnisse unserer „Outdoor-Shootings“ zu zeigen!

Wie üblich am Donnerstag verlinke ich mein maritimes Latzshirt bei RUMS#25/16 und als Stillversion bei der Kugelbauchlinkparty.

Ich wünsche euch einen schönen, warmen Tag,

Liebste Grüße,

Schrift

Kommentare (3)

  • Wow, ein richtig tolles Teil hast du dir gezaubert. Stillshirts sind ja sowas von praktisch.

    Herzlich Zwirbeline

    Antworten
    • Sara

      Ganz herzlichen Dank, du Liebe! Ja, das sind sie in der Tat.
      Liebe Grüße,
      Sara

      Antworten
  • […] das er im Sommer und Herbst bei mittel-warmen Temperaturen gerne getragen hat. Nachdem ich an dem Latzshirt für mich selbst großen Gefallen gefunden habe, habe ich die Kinderversion gekauft. Bei den […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar