Mach dein Ding …

Meine Lieben,

unter dem Slogan „Mach dein Ding“ ruft die Initiative Handarbeit Nähbegeisterte dazu auf, anhand eines Basis-Schnittmusters einer Tasche ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Diese Aktion kam für mich wie gerufen, als ich mich parallel mit der Mai-Aufgabe beim Taschensewalong2016 von greenfietsen auseinandersetzte, welche das Thema „Unterwegs und auf Reisen“ beinhaltet.  Da dachte ich mir: das kannst du doch wunderbar miteinander kombinieren.

Aus dem Grundschnitt dieser Duffle Bag ist meine neue Reisetasche entstanden. Wie gerne kam ich der Aufforderung nach, diesen Schnitt zu meinem eigenen zu machen, indem ihm eine individuelle und sehr persönliche Note verliehen wird. Ich glaube sagen zu dürfen, dass mir das gelungen ist. Ihr, die ihr mich nun schon ein Weilchen kennt, wisst, dass mein Herz neben dem deutschsprachigen Nähraum sehr für amerikanische Stoffe und Quilttechniken schlägt. Also war mir schnell klar, dass ich in der Tasche beides vereinen möchte. So entschied ich mich bei der Materialauswahl für den Moskau-Taschenstoff von Farbenmix als Außenstoff, den ich durch persönliche Details aus der Stoffreihe Gooseberry von Lella Boutique verziert habe.

Meine Tasche besitzt insgesamt 3 kleinere Außentaschen, wobei ich die Seitentaschen aus kleinen 2,5″-Quadraten gepatcht habe. Ebenso wie die mittlere entspringen diese Stoffe der oben genannten Stoffserie. Ein besonderer Hingucker bilden die kleinen Hexagons derselben Reihe, die ich erst von Hand aneinander und anschließend per Maschine auf den Außenstoff genäht habe. Auf der Rückseite befindet sich eine feine Hexagon-Blume. Auch die Henkel der Tache wurden mit beiden Stoffen versehen.

Damit die Tasche sich noch zusätzlich von der Anleitung abhebt, habe ich diese innen vollständig gefüttert, so dass es keine unschönen Kanten gibt. Dafür wurde ein fester blau-farbener Baumwollstoff verwendet. Der graue Reißverschluss passt dank seiner Farbe wunderbar ins Gesamtbild.

(Eigentlich wollten wir draußen shooten, aber ihr seht, bei diesem Wetter nicht so sinnvoll …)

Nun bin ich sehr gespannt, was ihr zu meiner Tasche sagt und natürlich auch, was die Jury Ende Juli davon hält. Ich hoffe sehr, dass sich meine Arbeit – gerade auch wegen der kleinen handgenähte Hexagons – auszeichnet und Anklang findet. Bis die Jury also ihr „Urteil“ verkündigt, warte ich voller Spannung und Vorfreude darauf.

Außerdem schicke ich meine Tasche zum wöchentlichen RUMS #21/16 und bin auf eure kreativen Werke gespannt.

Von Herzen,

Schrift

Kommentare (2)

  • Suuuper! Ich find die Aktion auch klasse und in meinem Kopf rattert es schon. Vielleicht lass ich mir da auch noch was einfallen. Deine Reisetasche ist absolut genial geworden, du hast den Grundschnitt wirklich toll interpretiert 🙂
    Liebe Grüße,
    Ronja

    Antworten
    • Sara

      Liebe Ronja,
      herzlichen Dank! Ja, das Rattern kenne ich nur zu gut 🙂 Viel Freude dir beim Nähen deiner Duffle Bag!
      Liebe Grüße,
      Sara

      Antworten

Schreibe einen Kommentar